Samstag, 1. November 2014

Komm Heiliger Geist - Novene zur Wahl des Reverendus Pater (9/9)

Pater noster. - Confiteor.
+
Allmächtig, ewiger Gott,
Du bereitest denjenigen eine Wohnstätte im Himmel,
die Dich lieben und den Versprechungen der Welt entsagen.
Unseren heiligen Vater Bruno hast Du
in die Einsamkeit gesandt, um Dir zu dienen.
Seinem Beispiel folgend sind unzählige Frauen und Männer
in die Kartausen eingetreten, um ganz verborgen vor der Welt
Jesus von Nazareth zu folgen.
Wir bitten Dich demütig:
lass durch die Fürsprache des heiligen Ordensvaters Bruno,
die Mitglieder im Kartäuser-Orden
ihre Gelübde erfüllen,
damit sie in ihrer Berufung, die Du ihnen ins Herz gesenkt hast,
voranschreiten, sich nicht verwirren lassen,
und ihr Ziel sicher erreichen, denn
„Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört,
das hast Du denen bereitet,
die Dich lieben“.
O liebender Vater, heiliger Bruno,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes!
Amen.
+
Komm, Heiliger Geist,
erfülle die Herzen der Kartäuser in der Großen Kartause
und entzünde in ihnen das Feuer deiner Liebe.
Sende ihnen Deinen Geist, damit sie
Deine Stimme vernehmen und ihr folgen.
Lasset uns beten.
Gott, du hast die Herzen Deiner Söhne und Töchter
durch die Erleuchtung des Heiligen Geistes gelehrt.
Gib, dass die Wahlbeteiligten in diesem Geist erkennen,
was recht ist, und es ausführen.
Schenke ihnen allzeit Deinen Trost und lass sie stets
Deine Hilfe erfahren.
Amen.
+
O Gott, auf die Fürsprache des heiligen Bruno,
der wie seine Söhne und Töchter,
die Stille der Wüste,
dem Tumult der Welt vorgezogen hat,
bitten wir Dich:
lass die Wähler des neuen Reverendus Pater
ganz von sich und ihren persönlichen Interessen absehen,
damit sie denjenigen wählen, den Du in weiser Voraussicht
für dieses Amt bestimmt hast.
Allerseligsten Jungfrau Maria,
Schirmherrin des Kartäuserordens:
erfülle durch die ehrliche Hingabe der Kartäuser,
deiner Söhne und Töchter,
ihre Treue mit allen Gnaden,
damit sie dereinst schauen
den unerschöpflichen Quell allen Lebens,
Deinen Sohn Jesus Christus.
Amen.
+
Pater noster. - Ave Maria.


Freitag, 31. Oktober 2014

Beweist eure Liebe - Novene zur Wahl des Reverendus Pater (8/9)

Pater noster. - Confiteor.
+
Allmächtig, ewiger Gott,
Du bereitest denjenigen eine Wohnstätte im Himmel,
die Dich lieben und den Versprechungen der Welt entsagen.
Unseren heiligen Vater Bruno hast Du
in die Einsamkeit gesandt, um Dir zu dienen.
Seinem Beispiel folgend sind unzählige Frauen und Männer
in die Kartausen eingetreten, um ganz verborgen vor der Welt
Jesus von Nazareth zu folgen.
Wir bitten Dich demütig:
lass durch die Fürsprache des heiligen Ordensvaters Bruno,
die Mitglieder im Kartäuser-Orden
ihre Gelübde erfüllen,
damit sie in ihrer Berufung, die Du ihnen ins Herz gesenkt hast,
voranschreiten, sich nicht verwirren lassen,
und ihr Ziel sicher erreichen, denn
„Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört,
das hast Du denen bereitet,
die Dich lieben“.
O liebender Vater, heiliger Bruno,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes!
Amen.
+
Ich ermahne euch ernstlich und bitte euch demütig und inständig, beweist eure Liebe, die ihr zu eurem Prior und Vater im Herzen tragt auch durch die Ausführungen in der Tat, indem ihr ihm gütig und umsichtig das zukommen lasst, wessen er wegen seiner vielfachen Erkrankungen bedarf. Vielleicht wird er mit eurem mitmenschlichen Bemühen nicht einverstanden sein und lieber Gesundheit und Leben gefährden als etwas von der Strenge der körperlichen Observanz zu unterlassen, was ganz und gar nicht zu billigen ist. Vielleicht errötet er auch, dass er als erster in der Gemeinschaft gerade in diesem Punkt als letzter dastehen würde, oder dass der eine oder andere von euch seinetwegen nachlässig oder träge werden könnte. (St. Bruno)
+
O Gott, auf die Fürsprache des heiligen Bruno,
der wie seine Söhne und Töchter,
die Stille der Wüste,
dem Tumult der Welt vorgezogen hat,
bitten wir Dich:
lass die Wähler des neuen Reverendus Pater
ganz von sich und ihren persönlichen Interessen absehen,
damit sie denjenigen wählen, den Du in weiser Voraussicht
für dieses Amt bestimmt hast.
Allerseligsten Jungfrau Maria,
Schirmherrin des Kartäuserordens:
erfülle durch die ehrliche Hingabe der Kartäuser,
deiner Söhne und Töchter,
ihre Treue mit allen Gnaden,
damit sie dereinst schauen
den unerschöpflichen Quell allen Lebens,
Deinen Sohn Jesus Christus.
Amen.
+
Pater noster. - Ave Maria.


Donnerstag, 30. Oktober 2014

„Gebetsgemeinschaft der Kartäuser-Freunde"

Auf meine Anregung hin haben sich einige Personen gemeldet, die gerne mit mir eine „Gebetsgemeinschaft der Kartäuser-Freunde" bilden möchten.

Selbstverständlich können jederzeit weitere Beter dazukommen. Auch SIE sind dazu eingeladen!

Informationen dazu gibt es ab sofort bei einem KLICK auf dieses, sich in der Sidebar befindlichem Foto.

Gebetsgemeinschaft der Kartäuserfreunde

Jungfräulichkeit - Novene zur Wahl des Reverendus Pater (7/9)

Pater noster. - Confiteor.
+
Allmächtig, ewiger Gott,
Du bereitest denjenigen eine Wohnstätte im Himmel,
die Dich lieben und den Versprechungen der Welt entsagen.
Unseren heiligen Vater Bruno hast Du
in die Einsamkeit gesandt, um Dir zu dienen.
Seinem Beispiel folgend sind unzählige Frauen und Männer
in die Kartausen eingetreten, um ganz verborgen vor der Welt
Jesus von Nazareth zu folgen.
Wir bitten Dich demütig:
lass durch die Fürsprache des heiligen Ordensvaters Bruno,
die Mitglieder im Kartäuser-Orden
ihre Gelübde erfüllen,
damit sie in ihrer Berufung, die Du ihnen ins Herz gesenkt hast,
voranschreiten, sich nicht verwirren lassen,
und ihr Ziel sicher erreichen, denn
„Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört,
das hast Du denen bereitet,
die Dich lieben“.
O liebender Vater, heiliger Bruno,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes!
Amen.
+
Innerlich losgelöst von aller Anhänglichkeit, in der Vereinigung mit Jesus Christus vorbehaltlos offen für den Willen des Vaters und restlos verfügbar für den leisesten Hauch des Heiligen Geistes, so hat nur ein Mensch vollkommen gelebt: die jungfräuliche Gottesmutter Maria, welche die Kartäuser als ihre  einzigartige Mutter verehren. Ihr ganzes Leben wird in dem Wort „Fiat!“ - Mir geschehe! – zusammengefasst. Dieses „Fiat“ prägte ihr Leben, das ebenso wie das unsrige im Dunkel des Glaubens gelebt wurde, und führte sie zum „Fiat“ unter dem Kreuz, wo Jesus sie dem Jünger, den er liebte und uns allen zur Mutter gab.
Der Kartäuser schaut auf diese gelebte Glaubenshaltung Mariens, um sich unter ihrer Führung vorbehaltlos Jesus zu öffnen und restlos für das Wirken des Heiligen Geistes verfügbar zu werden. 
(Kartause Marienau 2004)
+
O Gott, auf die Fürsprache des heiligen Bruno,
der wie seine Söhne und Töchter,
die Stille der Wüste,
dem Tumult der Welt vorgezogen hat,
bitten wir Dich:
lass die Wähler des neuen Reverendus Pater
ganz von sich und ihren persönlichen Interessen absehen,
damit sie denjenigen wählen, den Du in weiser Voraussicht
für dieses Amt bestimmt hast.
Allerseligsten Jungfrau Maria,
Schirmherrin des Kartäuserordens:
erfülle durch die ehrliche Hingabe der Kartäuser,
deiner Söhne und Töchter,
ihre Treue mit allen Gnaden,
damit sie dereinst schauen
den unerschöpflichen Quell allen Lebens,
Deinen Sohn Jesus Christus.
Amen.
+
Pater noster. - Ave Maria.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...