Samstag, 27. Juni 2015

Die erste Stufe

IL128-Z.12.2

Darin besteht die erste Stufe der Frömmigkeit, die Ordnung wieder herzustellen, das heißt, den Platz meiner Befriedigung unter der Ehre Gottes und in seinem Dienste anzuweisen, ihr niemals zu gestatten, sie tödlich zu verkehren.

Die abgrundtiefste Stufe der Unordnung besteht darin, meine Lust im Geschöpf zu sehen, sie zu lieben und zu suchen, und zwar so sehr, dass ich mit Gott breche und seine Ehre zerstöre.

Die erste Stufe der Frömmigkeit besteht darin, auf die Ehre Gottes zu sehen, sie zu lieben und zu suchen und sie meiner Lust vorzuziehen in allen schweren Umständen, wo meine Lust mich von Gott zu trennen versucht.

Auf der ersten Stufe behaupte ich den Platz für die Ehre Gottes. Sie muss der erste Gegenstand meines Denkens, meiner Liebe und meines Suchens sein. Was meine Lust betrifft, werde ich mich, wenn ich sie mit der Ehre Gottes vereinigen kann, begnügen, sie an den ihr zustehenden Platz zu reihen und ihr ihre Rolle zu geben.

Aber wenn ich sie nicht mit ihr vereinigen kann, wenn sie vollständig schlecht ist, werde ich sie opfern. Und wenn ich dabei mein Leben opfern müsste, würde ich es opfern. Selbst um diesen Preis muss die Ehre des Hochheiligen die erste Stelle in meinem Dasein behaupten. Keine Lust, selbst nicht die zu leben, darf sie unterdrücken.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20150627)


Kommentare:

  1. Können Sie die genaue Quelle nennen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. siehe:
      http://josbrunonis.blogspot.de/2015/01/alles-oder-nichts.html
      sowie die Blogeintäge ab 4. Januar 2015.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...