Montag, 12. März 2012

Nimm mich auf

Aus den Consuetudines - (Kap. XXIII)

2. In der Messe selber aber, in der er aufgenommen wird, kommt er nach der Gabendarbringung zu den Stufen des Altares und wiederholt verneigt dreimal folgenden Psalmvers, den der Chor wiederholt:

"Nimm mich auf, Herr, nach deinem Wort, damit ich lebe. Und lass mich in meiner Hoffnung nicht scheitern!" (Ps 119,116). *

Nach der dritten Wiederholung fügt man Gloria Patri ... ; Kyrie eleison ... Paternoster« hinzu. 

Unterdessen kniet sich der Novize vor jedem einzelnen Mönch nieder und bittet: "Beten sie für mich, Vater."

Sodann kehrt er an die Stelle zurück, wo er vorher stand und bleibt verneigt stehen. Der Priester fügt ihm zugewandt hinzu: "et ne nos inducas ... ; Salvum fac. .. ; Mitte ei ... ; Esto ei, Domine ... ; Dominus vobiscum" und segnet mit folgenden Worten die auf den Stufen (des Altares) liegende Kukulle: [...]



* Wir folgen hier wörtlich dem Text, wie er nach der Vulgataversion auch heute noch gesprochen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...