Dienstag, 13. Oktober 2015

Der kranke Wille

IL187-Z.18.1b

Auch der Wille ist krank.
Voll Schwankungen und Schwäche, versteht er nicht, seine Stütze in Gott zu suchen.
Und sich selbst überlassen, hat er nicht die Energie, den verkehrten Lockungen der Natur zu widerstehen, und seine Feigheit lässt viele Stürze zu. Das Übel ist auch hier gegeben, aber es ist noch weiter oben vorhanden.

Der Verstand ist oftmals mehr betroffen als der Wille und die Sinne. Er sieht nicht oder er sieht schlecht. Und wenn ich nicht sehe oder wenn ich schlecht sehe, zu was anderem dienen mir Wille und Sinne, als mich irre zu führen, indem sie den falschen Weisungen des Geistes folgen? Wenn ein Blinder den andern führt, fallen beide in die Grube (Mat 15,14).

(Dom François de Sales Polien, IL, 20151013)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...