Mittwoch, 15. Dezember 2010

Bruno spricht

"Der Herr hat alle Sterblichen im Licht geschaffen, um ihnen für ihre Verdienste die höchsten Freuden des Himmels anzubieten.
Glücklich, wer seine Seele auf die Gipfel hin ausrichtet, ohne zu wanken,
und wer sich vor allem Bösen in acht nimmt!
Aber glücklich auch, wer - einmal gefallen - seine Sünde bereut
und wer seine Fehler oft beweint!
Ach! Die Menschen leben, als folgte nicht dem Leben der Tod,
als wäre die Hölle nur eine kurzweilige Geschichte.
Zeigt uns nicht die Erfahrung, dass alles Leben sich im Tode auflöst?
Und bestätigt nicht die Hl. Schrift die Qualen der Hölle?
Unglücklich, ja, wahnsinnig, wer dahinlebt, ohne diese Pein zu fürchten!
Einmal tot, wird er die Höllenglut spüren.
Ihr Sterblichen alle, lebt so, dass ihr die höllischen Sümpfe nicht zu fürchten braucht!"
Helly, A., Bruno von Köln, Der Vater der Kartäuser, Echter-V. 1992, S. 20

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...