Donnerstag, 5. Dezember 2013

Eitle Freuden rauben die adelige Gesinnung

- und machen das Herz friedlos; oft stürzen sie es gar in Verzweiflung. 

Denn die Welt ist taub für das Wort Christi und sträubt sich dagegen, an die Wahrheit zu glauben, die es ihr kündet. Sie verschanzt sich hinter den Haß gegen die Freude Christi, gegen Gott und die Seinen.

„Nun komme Ich zu Dir, und dies sage Ich, damit sie in der Welt Meine Freude vollkommen in sich haben. Ich habe ihnen Dein Wort gegeben. Aber die Welt hat sie gehaßt, weil sie nicht von der Welt sind, wie auch Ich nicht von der Welt bin“ (Joh 17, 13-14).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...