Mittwoch, 14. März 2012

Gebet über den Novizen

Aus den Consuetudines - (Kap. XXV)

1. "Herr Jesus Christus, Du bist der Weg, ohne den niemand zum Vater gelangen kann. Wir bitten Deine freigebige Güte, Du mögest diesen Deinen Diener, der sich von den fleischlichen Begierden losgerissen hat, auf den Pfad der Ordenszucht führen. Und weil Du Dich gewürdigt hast, die Sünder zu berufen, als Du sagtest: ´Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken´ (Mt 11,28), bewirke, auf dass dieses Wort Deiner Einladung so bei ihm in Kraft trete, dass er nach Ablegung der Last seiner Sünden verkoste wie süß Du bist (Ps 34,9) und verdiene, von Dir selber bestärkt zu werden. Und da Du Dich gewürdigt hast, ihm Zeugnis von Deinen Schafen zu geben, erkenne ihn unter den Deinen an, damit er Dich so erkenne, dass er keinem Fremden folge, noch auf die Stimme anderer höre (Jo 10,16), sondern allein die Deine, die spricht:  Wenn einer mir dienen will, folge er mir« (Jo 12,26). Der Du lebst und herrschest..."

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...