Donnerstag, 6. März 2014

Gnade und Gerechtigkeit

So werden im göttlichen Heilsplan sogar die Sünden der einen zum Anlaß, daß die andern der göttlichen Freigebigkeit in noch reicherem Maße teilhaft werden.

„Denn wenn durch die Übertretung des einen der Tod von diesem einen her zur Herrschaft kam, so werden diejenigen, die so reiche Gnade und Gerechtigkeit geschenkt erhalten, um so mehr durch den Einen, Jesus Christus, im Bereich des Lebens herrschen“ (Röm 5,17).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...