Montag, 21. Juli 2014

Bruno der Kartäuser - Brief an Radolf, Propst in Reims (10/15)

Die damalige Stellung eines Propstes lässt sich kaum ohne äußerste Gefahr für die Seele ausüben, wie viel mehr kirchliche Dienste in der heutigen Zeit.

-XIV- Es gibt also nur Eines für Dich zu tun, lieber Freund: möglichst schnell Deine Verpflichtung einzulösen, damit Du Dir nicht für das Vergehen dieses so gewichtigen und schon so lang andauernden Betrugs den Zorn des Allmächtigen zuziehst und damit auch schlimme Strafen. Wer von den Mächtigen dieser Welt lässt sich ungestraft von einem Untergebenen um den versprochenen Dienst betrügen, besonders wenn dieser ihm wert und teuer ist?


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...