Freitag, 11. Dezember 2015

Berufen zur höchsten Höhe

IL208-Z.23.3

In Bezug auf ihre innere Reinigung werden im Himmel alle Seelen gleich sein, die eine wird nicht reiner sein als die andere, weil alle vollständig rein sein müssen. Nach diesem Gesichtspunkt ist die Berufung für alle die gleiche, alle sind berufen, auf die höchste Höhe zu kommen. In diesem Sinne hat das Gebot, das mich verpflichtet, Gott aus meinem ganzen Wesen zu lieben, den gleichen vollkommenen Umfang für mich, wie für die Heiligen und für die Engel. Das Wort Gottes in seinem großen Gebot ex toto besitzt eine grenzenlose Strenge. Kein Flecken, keine Unvollkommenheit, kein Staub darf in meiner Seele sein, ebenso wenig wie beim Engel. Ich bin also zur vollkommenen Reinheit, zur höchsten Vollendung berufen.

Hier muss man jedoch einen Unterschied ins Gedächtnis rufen. Es gibt in der Arbeit des innerlichen Lebens und in seinem Aufstieg auf den fünf Stufen der Frömmigkeit zwei Teile: der eine, negative, besteht in der Reinigung; der andere, positive, besteht in der Verherrlichung.

Während dieses sterblichen Lebens schreiten diese zwei Teile der Entwicklung für das Göttliche niemals getrennt vorwärts. Jede Reinigung ist von einer Erweiterung der Seele und von einem Wachstum an Verdiensten begleitet.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20151211)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...