Mittwoch, 2. Dezember 2015

Den Willen für Gott erobern

IL208-Z.22.3b

Auf die Finsternisse, die die Erleuchtungen zerstört haben, folgt großes Verlangen, brennender Feuereifer. Sie haben die Aufgabe, den Willen für Gott zu erobern. Die Seele wird unter ihrem Einfluss vom Eifer verzehrt, Gott zu verherrlichen, sie fasst unendliche Pläne zur Rettung der Seelen und zur Ausbreitung der Kirche. Ist seine Arbeit beendet, so wird dieser Feuereifer vernichtet in Unlust und im Gefühl gänzlicher Ohnmacht.

Wenn diese neue Entäußerung beendet ist, verleiht Gott der Seele eine große Kraft, zu handeln, eine große Tatkraft, das zu tun, was sie vorher verlangt hatte. Aber die Seele könnte noch in dieser Tatkraft ihr Wohlgefallen finden, sich dabei aufhalten, dabei haften bleiben; das ist eine Gefahr. Ohne sie ihr zu nehmen, wird ihr Gott die Freude daran nehmen. Die Seele wird keinen Genuss bei ihrer Tätigkeit haben, weil sie keine Wärme und keinen Frieden hat. Gott lässt sie dann neue Entäußerungen durchmachen.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20151202)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...