Samstag, 18. Juni 2011

Gott schauen, 86

(Landspergius, Pharetra divini amoris, I, Opera omnia, 5,37):
(2)

 Oder gib mir wenigstens, liebe Herrin, ein neues Herz, 
gestaltet nach deinem Herzen: 
ein demütiges, sanftes, friedfertiges,
keusches, ruhiges Herz,
voll Liebe zu Gott und dem Nächsten,
ganz losgelöst 
von aller ungeordneten Anhänglichkeit; 
ein Herz, das sich freut in der Trübsal 
und aus Liebe sich selber verachtet, 
das dürstet nach der Ehre Gottes, und zwar so sehr, 
dass es mitzuleiden und die Nöte der Mitmenschen
zu den eigenen zu machen verstehe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...