Sonntag, 22. April 2012

Goldener Brief 70

II. Der Fortschritt des sinnenverhafteten Menschen:
Der Körper wird in Dienst genommen

Abtötung des Geistes

70. Zuerst muss also der unerfahrene Bewohner der Wüste nach der Weisung des Apostels Paulus belehrt werden, "seinen Leib als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer darzubringen, als geistigen Gottesdienst" (Röm 12,1). Um die übereilte und neugierige Erforschung der geistlichen und göttlichen Wahrheit zu hemmen - im Anfangseifer des sinnenverhafteten Menschen, der noch nicht erkennt, was Gottes ist (1 Kor 2,14) - fügt der Apostel hinzu: "Denn ich sage allen, die unter euch sind, durch die Gnade, die mir gegeben ist, nicht höher zu denken, als sich geziemt, sondern nüchtern zu denken" (Röm 12,3).

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...