Dienstag, 24. April 2012

Goldener Brief 72


72. Er soll belehrt werden, seinen Körper wie einen Kranken, der ihm anvertraut wurde, zu betrachten. Diesem müssen unnütze Dinge verweigert werden, auch wenn er sie heftig begehrt, nützliche Dinge aber, auch wenn er sie nicht will, müssen ihm eingeflößt werden. Er soll mit ihm so verfahren, als ob er nicht ihm gehörte, sondern dem, von dem wir um einen hohen Preis losgekauft wurden, um Gott in unserem Leibe zu verherrlichen (1 Kor 6,20).

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...