Dienstag, 17. April 2012

Lieber noch weniger

Aus den Consuetudines - (Kap. LXXIX)

2. Und wenn unsere Nachfolger aus uns unbekannten Gründen an diesem Ort nicht mehr das zum Leben Notwendige für eine doch so beschränkte Anzahl von Religiosen haben sollten, ohne die lästigen Bürden des Bettelns und des Vagabundierens, sollten sie unserem Rat folgend diese Anzahl auf eine Zahl beschränken, die sie ohne die vorgenannten Gefahren ertragen können. Denn wir, die hier zurzeit leben, wünschten obgleich wir so wenige sind-, lieber noch weniger zu sein, als zu jenen Übeln unter Aufrechterhaltung oder Vermehrung unserer Zahl zu gelangen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...