Freitag, 16. Mai 2014

Denn, sich in Macht und Ehren

. . . glänzend darzustellen,
sich in Würden und Ehrenämtern hervorzutun,
ist meiner Überzeugung nach
eine ziemlich unsichere Angelegenheit:
man ist vielen Gefahren ausgesetzt,
von Sorgen und Unru­hen bedroht,
von vielen verdächtigt,
vor niemandem sicher.
Die Sache ist frohmachend zu Beginn,
verworren in der Verwirklichung,
traurig am Ende.
Unwürdige begünstigt sie,
Gute setzt sie herab,
fast immer enttäuscht sie beide.
Und während sie viele jämmerlich scheitern läßt,
macht sie niemanden selig oder glücklich.

Guigo, Brief an einen Freund, Über das eremitische Leben


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...