Dienstag, 19. Mai 2015

Der Vater der Lüge

IL098-Z.9.3b

Aber wenn ich im Geschöpf nur das, was mich befriedigen kann, erkenne, wenn ich es einzig in Rücksicht auf meinen menschlichen Nutzen betrachte, dann bin ich im Irrtum und in der Lüge. Ist das nicht tatsächlich die große Lüge, mich selbst in den Geschöpfen zu sehen; zu glauben, dass sie in erster Linie meinetwillen gemacht sind; mich an die Stelle Gottes zu setzen? So täusche ich mich selbst, und ich bewirke, dass die Geschöpfe ihre wahre Bestimmung verleugnen. Daher steht der große Menschenmörder von Anbeginn, der Teufel, der Vater jener, die Gott die Ehre verweigern und sie für sich selbst suchen, nicht in der Wahrheit; die Wahrheit ist nicht in ihm. Er lügt und er redet da aus seinem Eigenem; denn er ist der Lügner und der Vater der Lüge.

Er ist der Lügner, der große Lügner, weil er in allem die Ehre Gottes an sich zu reißen sucht. Er ist der Vater der Lüge, weil er die Menschen dahin bringt, dass sie in allem nur auf ihre Befriedigung schauen, und weil er sie das Lob ihres Schöpfers vergessen lässt.

Bei allem auf Gott und seine Ehre sehen, das ist die Wahrheit und die erste Eigenschaft der Frömmigkeit.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20150519)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...