Donnerstag, 21. Mai 2015

Eitelkeit ist das Geschöpf

IL100-Z.9.4b

Aber wenn ich im Geschöpf das liebe, was mich befriedigt, wenn meine Liebe sich beim trägen Genuss aufhält, dann umarme ich nur die Eitelkeit und das Leere. O, wie leer ist das Geschöpf, wenn ich bei ihm nicht das suche, was seine Fülle und sein Wesen ist. "Eitelkeit der Eitelkeiten", sagt Jesus Sirach, „Eitelkeit der Eitelkeiten und alles ist Eitelkeit." Eitelkeit ist das Geschöpf, das leer von Gott ist. Jedes Geschöpf, bei dem ich nur meine Freude suche, jedes Geschöpf, das ich einzig zu meiner Befriedigung liebe, ist für mich Eitelkeit, weil es für mich leer von Gott ist. Wie leer sind die Freuden der Welt, und wie leer und hohl machen sie die Seele!

Die Liebe, die Gott in allem liebt, umfasst die Fülle von allem, und das ist die zweite Eigenschaft der Frömmigkeit.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20150521)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...