Dienstag, 4. Februar 2014

Ein neues Herz

Das Herz ist neu geworden, Geist und Wille sind neu geworden, der ganze Mensch ist neu geworden von dem Augenblick an, wo er sich voll und ganz der Gnade erschließt. Und was Gott ihm gibt, das göttliche Leben, vermag ihm keine geschaffene Macht zu entreißen, ohne seine eigene Zustimmung.

„Wer vermag uns zu scheiden von der Liebe Christi? Etwa Trübsal oder Bedrängnis oder Verfolgung oder Hunger oder Blöße oder Gefahr oder das Schwert? ... In all dem bleiben wir siegreich durch Den, der uns geliebt hat. Ich bin überzeugt: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Herrschaften, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Mächte, weder Hohes noch Niederes noch sonst etwas Erschaffenes vermag uns von der Liebe Gottes zu scheiden, die da ist in Christus Jesus, unserem Herrn“ (Röm 8, 35-39).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...