Freitag, 14. Februar 2014

Zum Ziel unserer Sehnsucht

So führt die Liebe zur Vereinigung der Herzen. Gott erhebt uns unendlich hoch über unsere Natur, um eine solche Vollendung zu ermöglichen. Am Ende unserer eigenen Kräfte und nach langem demütigem Flehen, lässt uns die ewige Liebe einen Abstand überwinden, dessen Größe in keinem Verhältnis zu unseren Bemühungen steht. Sie führt uns an ein Ziel, das unsere Sehnsucht nicht einmal ahnen konnte.

„Niemand kann zu Mir kommen, wenn der Vater ihn nicht zieht“ (Joh 6,44).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...