Montag, 20. Oktober 2014

Charakterskizzen des heiligen Bruno (10/15)

Lebens - Weise

Sein doktrinales und sittliches Lehramt wurde in Frankreich und darüber hinaus hoch geschätzt. Denken wir auch an seine Gründungen, zu denen ihm seine stets ergebene Schüler folgten, an seine monastische Schöpfung und an sein beispielhaftes Leben.

Es war eine Lebensweisheit, die Bruno durch das Studium der menschlichen Wissenschaften und des Wortes Gottes, in dessen Einsicht er hervorragte, erworben hatte.

(Vgl. Gerardo Posada, Der heilige Bruno, Kapitel: Güte - Weisheit – Einfachheit, 157ff)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...