Dienstag, 3. Juni 2014

Zeugnis einer Kartäuserin-Aspirantin (2/5)

Eine junge Frau beantwortete einige Fragen zu ihrer Berufung als Kartäuserin. Der Text wurde zusammengefasst und anonymisiert.

++
Was sagte ihre Familie zu ihrer Entscheidung?

Als ich beschloss, trotz einiger Befürchtungen und Ängste nach Europa und in die Kartause zu gehen, sagte ich meinen Eltern, dass ich eine drastische Entscheidung getroffen hätte. Ich litt, aber nicht für mich, sondern für sie, denn ich wollte nicht sehen, dass und wie sie leiden. Ich war bereit zu gehen. Meine Mutter war sehr erschrocken und reagierte verbittert; besonders als sie von der Einsamkeit der Kartäuserinnen hörte. Mein Vater fühlte Groll gegen den Glauben, weil er ihr seine Tochter wegnahm. - Mein Vater brachte mich aber zum Flughafen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...