Montag, 8. Juni 2015

Mittelpunkte in der Frömmigkeit

IL111-Z.10.3b

Kurz, die menschlichen Tugenden der Klugheit, Stärke, Gerechtigkeit und Mäßigkeit im Dienste der göttlichen Tugenden des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe verdichten sich gleichsam und vereinigen sich wie in ihrem Mittelpunkte in der Frömmigkeit, die so die einzigartige höchste Seelenverfassung ist, die das Resultat aller Tugend ist. 

In der Frömmigkeit sind alle Tugenden vereinigt, um Gott zu sehen, zu lieben und zu suchen. Das Wort Frömmigkeit schließt alles ein, was zur Ehre Gottes geschieht, wie das Wort Gottlosigkeit alles einschließt, was gegen Gott geschieht.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20150608)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...