Mittwoch, 12. Juni 2013

Eindrucksvoll und unverstehbar

Emil Baumann hat die überaus eindrucksvolle Situation des nächtlichen Gottesdienstes in der nur spärlich erleuchteten Kirche mit den Worten kommentiert:

„Diese Menschen, die ihr Bittgebet zu dem Allerhöchsten emporsenden, während die andern schlafen oder sich fleischlichen Genüssen ergeben, sind die Wächter der Ewigkeit. Sie teilen die Nachtwache der Engel und Hirten auf dem nächtlichen Feld von Bethlehem.“

Der französische Schriftsteller hat mit seiner Formulierung das zentrale Erlebnis wiedergegeben, das einem Mysterium nahekommt. Diese nächtlichen Wachen sind rational schwer verständlich zu machen; sie stehen, wie das gesamte Kartäuserdasein, außerhalb aller menschlichen Beurteilung.

Walter Nigg (Bruno und die Kartäuser in Geheimnis der Mönche, Zürich 1953)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...