Dienstag, 8. Januar 2013

Goldener Brief 273

273. Das ist nämlich Weisheit mit Frömmigkeit, Liebe mit Furcht, Frohlocken mit Zittern, wenn wir begreifen und verstehen, dass Gott sich bis zum Tode erniedrigt hat, bis zum Tod am Kreuz (Phil 2,8), um den Menschen zu erhöhen bis zur Ähnlichkeit mit Gott. Von hier strömt das Wasser des Flusses, das die Stadt Gottes erfreut (Ps45,5), die Erinnerung an die Überfülle seiner Güte (Ps 144,7), wenn wir seine Wohltaten an uns verstehen und begreifen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...