Freitag, 18. Januar 2013

Goldener Brief 283

283. Denn alles, was von anderswoher aufgenommen wird, nämlich durch die Sinne des Körpers, das wird gleichsam als etwas Fremdes und von außen Kommendes dem Geiste zugeführt. Was aber von selbst in den Geist kommt, sei es durch die Kraft des Verstandes selbst, sei es aus der natürlichen Erkenntnis der unveränderlichen Gesetze der unveränderlichen Wahrheit - auch die gottlosesten Menschen urteilen deswegen manchmal sehr richtig - das ist so in der Vernunft, dass gerade das die Vernunft selber ist. Und es wird ihr nicht durch irgendeine Belehrung nahegelegt, dass es ein Wissen ist, sondern sie erkennt entweder durch die Mahnung eines anderen oder durch die eigene Erinnerung dieses Wissen als natürlichen Besitz.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...