Montag, 23. September 2013

Gefährlicher Irrtum

Wer so spricht, ist in einem gefährlichen Irrtum befangen. Nicht Demut, sondern zäher Egoismus, verbunden mit der Angst vor jeder Anstrengung und jedem Opfer, gibt uns solch erbärmliche Ausflüchte ein. Der Heiland hingegen versichert, daß uns unsere Fehler nicht hindern können, Ihm zu folgen. Seine Heiligen sind nicht Menschen, die ohne Schwachheiten sind, sondern Menschen, die sich nicht mit der untersten Stufe der Vollkommenheit begnügen. 

„Siebenmal fällt der Gerechte und steht wieder auf“ (Spr 24,16).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)


 







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...