Montag, 2. September 2013

In den Stunden des Dunkels

In den Stunden des Dunkels, wenn furchtbare Not die Seele bedrängt, kommt ihr eine höhere Macht zu Hilfe und vollendet die befreiende Entäußerung. Der Heilige Geist selber läutert die Seele und bereitet sie zur göttlichen Vermählung vor. Die Helden des Geistes sind uns auf diesem Weg vorangegangen.

„Entledigt sein von den Geschöpfen, umgewandelt sein in Christus, aufgelöst sein in Gott“, so beschreibt es der sel. Heinrich Suso.

Und der hl. Nikolaus von Flüe lehrt uns beten:
„Mein Herr und mein Gort, nimm alles von mir, was mich hindert zu Dir. Mein Herr und mein Gott, gib alles mir, was mich führet zu Dir. Mein Herr und mein Gott, nimm mich mir und gib mich ganz zu eigen Dir.“

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...