Samstag, 9. Februar 2013

Goldener Brief 299

299. Gott zu begreifen, sind wir ganz und gar unfähig. Aber er, den wir lieben, vergibt uns. Und obwohl wir bekennen, dass wir von ihm weder würdig sprechen noch über ihn würdig denken können, werden wir dennoch durch seine Liebe aufgerufen und angetrieben, von ihm zu sprechen und über ihn nachzudenken.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...