Freitag, 17. Mai 2013

Scholastik

Der Theologe Dionysius lebt geistig aus der scholastischen Tradition. Diese verkörpert für ihn insbesondere Thomas von Aquin.

Er ist „der Lehrer, der unter den scholastischen Lehrern an Heiligkeit, Erleuchtung und Autorität herausragt". Am häufigsten unter den scholastischen wie thomasischen Werken wird die Summa Theologiae zitiert.

Doch kommen bei Dionysius auch andere Vertreter der Hochscholastik zu Wort, wie Albertus Magnus, Heinrich v. Gent, Alexander v. Haies, Bonaventura, sowie Wilhelm v. Auvergne, Ulrich v. Straßburg, Petrus v. Tarantaise, Richard v. Middletown, Thomas v. Straßburg, aber auch Duns Scotus.

(Vgl. Claudia Barthold in Dionysius Carthusianus, 32f)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...