Montag, 27. Januar 2014

Anteil an der Liebe

In dem Maße, in dem die Erkenntnis Gottes in jedem von uns wächst, wird unser Glaube an den Vater lebendiger. Immer klarer erkennen wir, dass Gott die Liebe ist; und unsere Seele wird immer mehr bereit, sich in den Tiefen dieser Liebe zu verlieren. Wir haben Anteil an der Liebe des Vaters zum Sohn, und mit Ihm vereint ruhen wir im Schoße des Vaters.

„Er hat uns der Gewalt der Finsternis entrissen und in das Reich Seines geliebten Sohnes versetzt“ (Kol 3,13).

So führt uns das Leben mit Christus ein in Seine ewige Herrlichkeit.

„Gerechter Vater, die Welt hat Dich nicht erkannt. Ich aber habe Dich erkannt, und diese haben erkannt, daß Du Mich gesandt hast. Ich habe ihnen Deinen Namen kundgetan und werde Ihn weiter kundtun, damit die Liebe, mit der Du Mich geliebt hast, in ihnen sei und Ich in ihnen“ (Joh 17, 25-26).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...