Samstag, 25. Januar 2014

Näher zum Vater

Was Gott einmal begonnen, das vernachlässigt Er nicht; im Gegenteil, Er hört nicht auf, es in der Seele immer vollkommener zu gestalten. Er will, daß Christus in uns wachse bis zur Reife des Vollalters. Sein Geist führt uns immer näher zum Vater, um uns auf das innigste mit Ihm zu vereinen.

„Denn alle, die sich vom Geiste Gottes leiten lassen, sind Kinder Gottes. Ihr habt ja nicht den Geist der Knechtschaft empfangen, um von neuem in Furcht zu leben, sondern ihr habt den Geist der Kindschaft empfangen, in dem wir rufen; Abba, Vater!“ (Röm 8, 14-15).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...