Donnerstag, 12. Februar 2015

„Ich bin der Herr“

IL033-Z.1.3.
Ich bin der Herr, spricht er, ich habe die Himmel geschaffen und sie ausgespannt, habe die Erde befestigt, und erhalte alles, was darin sprosst, gebe Odem jenen, die sie bewohnen und Leben jenen, die sich dort bewegen. Ich bin der Herr, das ist mein Name, und meine Ehre gebe ich keinem andern (Jes 42,5.8). Um meinetwillen, um meinetwillen allein, tue ich es, und meine Ehre gebe ich keinem anderen. Höre mich, Jakob, höre mich, Israel, ich bin es, ich, der Erste, ich, der Letzte! (Jes 48,11. 12) Ich bin der Anfang und das Ende, das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte. (Offb 1,8).

Also hat Gott alles um seiner selbst willen erschaffen (Spr 16,4).
Alles ist gemacht durch ihn, alles ist gemacht für ihn.
Nichts existiert ohne ihn, alles existiert für ihn.
Alles kommt von ihm, alles geht zu ihm.
Er ist der einzige Anfang, er das Ziel ganz allein.
Er ist allein der Anfang, er allein das Ende.
Er ist der Erste, er ist der Letzte.
Es ist unmöglich, dass etwas existiert ohne seine Macht,
es ist unmöglich, dass etwas anders als zu seiner Ehre existiert.
Seine Macht ist der einzige Seinsgrund der Dinge als Anfang;
seine Ehre ist ihr einziger Seinsgrund als Ziel.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20150212)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...