Montag, 16. März 2015

Die Verherrlichung Gottes



IL060-Z.5.1b
Die Verherrlichung Gottes gehört so zum Wesen der Dinge, dass selbst die Verdammten Gott unter dem Anstoß der Gerechtigkeit gezwungen die Ehre geben, die sie ihm freiwillig, angelockt von der Barmherzigkeit, nicht geben wollten. Gott hat alles um seinetwillen gemacht, alles, selbst den Gottlosen hat er aufbewahrt für den Tag des ewigen Unglücks. Und der heilige Augustinus versichert, dass die Güte Gottes das Böse nicht zulassen könnte, wenn seine Allmacht nicht das Böse zum Guten zu lenken wüsste.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20150316)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...