Dienstag, 17. März 2015

Geschaffen zu Seiner Ehre

IL061-Z.5.2a
Aber meine Befriedigung, sei sie zeitlich oder ewig, gehört nicht zum Wesen der Dinge. Schon allem zuvor brauchte mich Gott gar nicht zu schaffen. Das Wesen der Dinge verlangte durchaus nicht meine Existenz. Er hat mich geschaffen, und von diesem Augenblick an verlangte gerade das Wesen der Dinge, dass ich zu seiner Ehre geschaffen sei. Aber als er mich schuf, nötigte ihn nichts, meinen Kräften jene Neigung und jenes Bedürfnis nach Glückseligkeit zu geben. Das Wesen der Dinge fordert das erste Ziel, die Verherrlichung Gottes, es fordert aber nicht in gleicher Weise die Befriedigung meines Wesens in der Freude.

(Dom François de Sales Polien, IL, 20150317)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...