Freitag, 12. August 2011

Scala paradisi, 1

Guigo II (+ 1193), Prior der Großen Kartause 1174-1180.


Scala paradisi

 - die Leiter zum Paradies, zum Himmel, die Mönchsleiter oder die klösterliche Stufenleiter waren im Mittelalter ein weit verbreitetes Bild vom Weg in das Himmelreich, vom Aufstieg zu Gott. Berühmte Väter der Kirche haben sich tiefe Gedanken darüber gemacht, so etwa Origines oder Dionysius Areopagita. Am bekanntesten ist dieses Bild von der Himmelsleiter vielleicht durch Johannes Climacos geworden.

Auch der zweite Prior der Großen Kartause, Guigo II., hat das Bild von der Himmelsleiter gewählt, um den Weg der Kontemplation zu beschreiben. Den Weg, den der Mönch gehen muss, um Gott zu schauen. Es ist notwendig zu erkenne, welche „Bedingungen“ erfüllt werden müssen, oder besser, welche Erwartungen an den Frommen gerichtet werden, wenn er den Sinn seines Lebens, Gott, finden möchte.


Die Texte sind zu finden auf der Seite der Kartäuser:   HIER


Eine Himmelsleiter, die mehr Idylle zeigt als Wiklichkeit

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...