Dienstag, 11. Oktober 2011

Papst Benedikt in der Kartause, 26


Aus der Predigt von Papst Benedikt bei seinem Besuch
in der Kartause San Bruno:

„Unsere Städte sind fast immer laut: Selten herrscht Stille, auch nachts bleibt immer ein Hintergrundgeräusch… Die jungen Leute scheinen jeden leeren Moment mit Musik und Bildern füllen zu wollen, als hätten sie Angst vor dieser Leere. Diese Tendenz hat es zwar immer schon gegeben, aber heute erreicht sie ein Niveau, dass einige schon von einer anthropologischen Mutation sprechen. Einige Menschen können Stille und Einsamkeit schlechthin nicht mehr ertragen.“



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...