Freitag, 6. Juli 2012

Goldener Brief 145


Zweite Richtlinie: Klugheit

145. Man soll also sorgfältig und klug abwägen, wer zugelassen wird, um bei sich zu wohnen. Wer nämlich bei sich wohnt, hat nur sich selbst, wie er ist, bei sich. Ein böser Mensch wohnt also niemals in Sicherheit bei sich, weil er mit einem bösen Menschen wohnt, und niemand ist ihm beschwerlicher als er sich selbst. Die Wahnsinnigen aber oder die Schwerkranken und die, die aus irgendeinem Grund ihres Geistes nicht genügend mächtig sind, pflegt man zu bewachen und nicht sich selber zu überlassen oder anzuvertrauen, damit sie nicht ihre Einsamkeit zum Schlechten missbrauchen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...