Dienstag, 31. Juli 2012

Goldener Brief 170


170. Diese empfängt der Glaube, gebiert die Hoffnung, formt und belebt die göttliche Liebe (caritas). die der Heilige Geist ist. Denn die Liebe Gottes, oder die Liebe, die Gott ist, der Heilige Geist, ergießt sich in die Liebe des Menschen und in seinen Geist und macht ihn sich zu eigen. Indem Gott sich selbst im Menschen liebt, vereinigt er ihn mit sich, sowohl seinen Geist, als auch seine Liebe. So wie nämlich der Körper nur von seinem Geist das Leben empfängt, so lebt auch die Zuneigung des Menschen, die Liebe genannt wird, nicht, das heißt: sie liebt Gott nicht, außer diese Liebe ist vom Heiligen Geist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...