Sonntag, 15. Juli 2012

Goldener Brief 154


154. Doch für einen Geist, der dem inneren Leben zugewandt ist, geziemt es sich mehr, dass alle äußeren Dinge ungepflegt und vernachlässigt sind. Daran erkennt man, dass dieser Geist, mag er auch Bewohner des Hauses sein, sich öfter anderswo aufhält, und die heilige Absicht verrät, dass sie anderswo mehr beschäftigt ist. In wirksamer Weise bringt der das innere Leben mit dem guten Gewissen in Einklang, der anzeigt, dass ihm alles Äußere wertlos geworden ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...