Freitag, 22. November 2013

Gottes Sohn

Darum ist der Sohn Gottes auf die Erde herab gekommen, darum wurde Er der Demütigste und Gehorsamste der Menschen, darum entäußerte Er Sich allen Glanzes und aller Herrlichkeit.

„Er, der in Gottesgestalt war, erachtete Sein gottgleiches Sein nicht für ein Gut, das Er mit Gewalt festhalten sollte“ (Phil 2,6).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...