Mittwoch, 13. November 2013

Liebe weiß!

Die Liebe kennt keine Ruhe, solange nicht ein voller Sieg errungen ist. Sollte das nicht vor allem von der unendlichen Liebe gelten, die alles hinschenkte  und Sich daher auch nicht mit Bruchteilen oder Überresten unserer Liebesfähigkeit zufriedengeben kann?

Die Liebe weiß jede Gelegenheit auszunützen, um das Herz des Geliebten zu erfreuen: in den Stunden der Freude sagt sie Dank, in schweren Stunden bekundet sie ihre Treue.

Die kindliche Annahme alles dessen, was uns widerfährt, die zuversichtliche Gewißheit, daß nichts geschieht, was uns nicht von der Liebe Gottes zugedacht wurde, mag uns ein Ereignis noch so schmerzlich sein, diese Haltung des vertrauenden Fiat ist ein ständiges Gebet. Sie bewirkt, daß jeder Augenblick für Gott gelebt wird. So steht unser Tun in Übereinstimmung mit den ewigen Plänen, „wir leben in Harmonie mit dem Urgrund aller Dinge“.

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...