Samstag, 23. November 2013

Was verflucht war wird heilig

Selbst die Finsternis vermochte nicht gegen Sein Licht aufzukommen. Was die Sünde verunstaltet hatte, wird wieder rein und wahr, was verflucht war, wird geheiligt, und die Kinder der Finsternis werden Kinder des Lichtes, wenn sie schlicht und einfach die Gabe Gottes annehmen. Das ewige Wort ergießt die Strahlen Seines lebenspendenden Lichtes über sie. Darum betete der Herr zum Vater:

„Wie Du Mich in die Welt gesandt hast, so habe auch Ich sie in die Welt gesandt. Für sie weihe Ich Mich, damit sie in Wahrheit geweiht seien“ (Joh 17, 18-19).

(vgl. Sendung der Stille, Kartäuserschriften für Christen von heute, 1957)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...