Donnerstag, 10. Februar 2011

Nach dem Verscheiden des Kranken, 1

Aus den Kartäuser-Statuten

Wenn einer von uns aus diesem Leben geschieden ist, werden sofort von den Anwesenden, [...] folgende fünf Psalmen gebetet: Verba mea - Domine, ne in furore I - Dilexi - Credidi - De profundis. Es folgt ein Gebet in Stille, und der Priester fügt den Versikel A porta inferi und die Ora­tion bei.

Anschließend verharren die Anwesenden im Gebet, bis zur passenden Zeit der Konvent herbeigerufen werden kann.
Marienau, Aufbahrung in der Kirche (Aachener Kirchenzeitung 50/1995)
Der Verstorbene wird bekleidet, auch mit der Ku­kulle; [...]. So bekleidet, wird er auf eine Bahre gelegt und mit einem geziemenden Tuch zuge­deckt.

Von der Stunde an, in der der Kranke verstorben ist, bis zum Begräbnis sollen vom Vorsteher Mönche bestimmt werden, die abwechselnd zu zweit [...] am Leichnam Wache halten, wobei sie bei ihm Psalmen und Gebete verrichten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...