Samstag, 8. September 2012

61 Kartäuser und 11 Kartäuserinnen (4 von 4)


… leben in Spanien.
Es  gibt drei männliche Kartausen (Miraflores in Burgos, Porta Coeli in Valencia, Montalegre in Barcelona) ​​und ein Kloster der Nonnen, die Kartause  Santa María de Benifasar in Kastilien.

*******

Die Kartause “Cartuja de Santa Maria Porta Coeli”
… befindet sich In der Region Valencia, in der Serra Calderot bzw. der Serra de Porta Coeli.


Bereits HIER habe ich vermeldet, dass die alte spanische Kartause Aula Dei aufgelöst wird und zunächst mit derjenigen von Porta Coeli eine Einheit bilden wird um vielleicht in absehbarer Zeit ein neues Kloster zu gründen.

Im Jahr 1272 wurde das Kloster gegründet und erhielt den Namen Porta Coeli, - Pforte des Himmels. Es war die erste Klostergründung im neu errichteten Königreich Valencia und durchlebte eine wechselvolle Geschichte. Obwohl das Kloster ursprünglich für die Dominikaner errichtet wurde, verblieb es bis heute dem Kartäuserorden.

In diesem YouTube Video kann man einige bewegte Bilder vom Kloster sehen und im Text etwas zur Geschichte lesen.

Dieser LINK führt zu einem Picasaalbum mit Fotos von Porta Coeli.

Cartuja de Santa María Porta Coeli
Aptdo. 130
E-46117 Porta Coeli, (Valencia)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...