Freitag, 28. September 2012

Goldener Brief 219

219. Aber kein Laster ist natürlich, während die Tugend für den Menschen natürlich ist. Dennoch pflegt die Gewohnheit eines verdorbenen Willens oder einer eingewurzelten Nachlässigkeit sehr viele Laster in einem vernachlässigten Gewissen gleichsam natürlich zu machen. Denn die Gewohnheit ist, wie die Philosophen sagen, eine zweite Natur.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...