Mittwoch, 12. September 2012

Goldener Brief 209



209. Schließlich ist allein das groß und gut, wenn der große und gute Geist des Menschen zu dem aufblickt, was über ihm ist, es bewundert und nach ihm verlangt, wenn das treu ergebene Abbild sich bemüht, seinem Urbild ähnlich zu werden. Denn er selbst ist das Bild Gottes und deswegen, weil er Bild ist, wird ihm das Verständnis zuteil, dass er dem, dessen Bild er ist, anhangen 37 kann und muss.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...