Freitag, 21. September 2012

Goldener Brief 213

II. Der Fortschritt des Vernunftgemäßen Menschen:

Das Leben in der Tugend

Die Studien des Vernunftgemäßen

213. Wenn diese Bemühungen auch manchmal durch Bücher unterstützt werden und wenn man sich auch ihrer bedient, so sind sie doch nicht literarischer Art. Es geht nicht um Spitzfindigkeiten, Diskussionen und Geschwätz, sondern um ein geistliches Wissen, um friedliche und demütige Übungen, die zu demütigen Menschen passen. Wenn diese Übungen auch äußerlich ausgeführt werden, so ist es doch eher ein innerliches Tun im geistigen Bereich, wo' der Mensch sich erneuert (2 Kor 4,16), wenn er den neuen Menschen anzieht, der nach Gott geschaffen ist in der Heiligkeit und Gerechtigkeit der Wahrheit (Eph 4,23-24).

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...