Sonntag, 18. November 2012

Goldener Brief 231

Wille und Wahrheit


231. Aber wenn die Hingabe des Liebenden auch kein Ende und keine Grenze haben darf, so muss doch das Tun des Handelnden seine Grenzen, Schranken und Regeln kennen. Damit ein zu eifriger Wille nicht irgendwie abirrt, muss die wachsame Wahrheit durch die Vermittlung des Gehorsams immer anwesend sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...