Dienstag, 27. November 2012

Goldener Brief 240

240. Daher ist der Gehorsam ein guter Wächter unseres Willens, sei es, dass er von einem Befehl oder einem Rat abhängt, sei es, dass er Unterwerfung verlangt oder allein aus Liebe geübt wird. Nach einem Wort des Apostels Petrus (1 Petr 1,22) reinigen nämlich die Söhne des Gehorsams oft ihr Herz vollkommener und angenehmer, wenn sie sich im Gehorsam der Liebe Gleichgestellten oder sogar Untergebenen unterwerfen, als wenn sie sich im Gehorsam des Zwanges ihren Oberen unterwerfen. Denn im ersten Fall befiehlt, rät oder gehorcht allein die Liebe. Der andere aber fürchtet entweder die Strafe, oder es droht eine gebieterische Autorität und eine furchterregende Notwendigkeit. Dort verdient der Gehorsam oft größeres Lob, hier wird dem Ungehorsam immer eine schwerere Strafe angedroht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...